Wirklich löschen?

Wallis-Portal / Ausbildung / Palliative Care Level B1 für Diplomierte

Kurse, Seminare, Fernstudien, Infoveranstaltungen, Firmenschulungen ...

Anbieter

HES-SO Valais-Wallis Hochschule für Gesundheit

Pflanzettastrasse 6 CH - 3930   Visp +41 58 606 98 11 (Tel)
Firmenprofil

Weitere Angebote von: HES-SO Valais-Wallis Hochschule für Gesundheit



Palliative Care Level B1 für Diplomierte

<!--[if gte mso 9]><xml> Normal 0 21 false false false FR-CH X-NONE X-NONE > </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:none; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-ansi-language:EN-US; mso-fareast-language:EN-US;} </style>

Der Verein Palliative Care-Netzwerk Region Thun, Netzwerk Palliative Care Oberwallis, die Hochschule für Gesundheit der HES-SO Valais/Wallis sowie SRK der Kantone Bern und Wallis bieten in Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren diverse Weiterbildungen in Palliative Care im Raum Bern und Oberwallis an. Koordiniert werden die Weiterbildungen durch eine Weiterbildungskommission.

Lehrgang
Gesundheit
-
-
-
1,400.00 CHF
-

Kursbeginn Anmeldeschluss Kursleiter Zeiten Ort
07.02.2022 Nicht definiert Mehrere

Visp

Inhalt

Die Weiterbildungen orientieren sich an den Empfehlungen der Fachgesellschaft palliative.ch.

Ziel


Die Weiterbildung ermöglicht den Teilnehmenden, ihre Kompetenzen im Umgang mit chronisch-kranken, sterbenden und trauernden Menschen zu entwickeln. Ausgangslage der Wissensvermittlung, des Austausches und der Reflektion sind die Praxisfelder der Teilnehmenden. Nach Abschluss der Weiterbildung können die Teilnehmenden die Bedürfnisse der chronisch-kranken, sterbenden und trauernden Menschen sowie ihrer Angehörigen gezielter erfassen und unter Berücksichtigung und Einbezug des professionellen Umfeldes angemessen darauf eingehen. Die Weiterbildung legt grossen Wert auf die konsequente Koppelung von anwendungsorientierter und forschungsbasierter Wissensvermittlung sowie Praxistransfer.