Wirklich löschen?

Wallis-Portal / Wandern / Umrundung des Wilden Kaisers
Geführte Wanderungen

Geführte Wanderungen

Umrundung des Wilden Kaisers
Anbieter

Anbieter

abenteuerwandern

Kantonsstrasse 21 CH - 3946   Turtmann +41 79 750 10 28 (Tel)
Email Web

Weitere Angebote von: abenteuerwandern



EU - Österreich

Umrundung des Wilden Kaisers

Griesenau - Stripsenkopf - Walleralm - Griesenau


Anforderung: Gute Kondition und Schwindelfreiheit erforderlich
Komfort: Übernachtung im Hotel und Hütte
Typ: Bergwanderung
Skala: T3 - Anspruchsvolle Bergwanderung
Dauer: 6 Tage
Teilnehmer: min: 4 - max: 10
Preis: CHF 1090.- pro Person
Ausgangsort: Griesenau

Im Preis inbegriffen:

Führung durch dipl. Wanderleiterin
Halbpension in Hotel oder Hütte

Im Preis nicht inbegriffen:

Anreise mit Zug nach Griesenau im Kaiserbachtal
Lunch

 

 


 

 

 

 



Datum der Wanderung

Wanderleiter Beginn Ende Anfrage
Rafaela Bregy-Tscherry auf Anfrage Nicht definiert Mail

Beschreibung

Wir umrunden auf dieser Tour den Wilden Kaiser, der mit dem Zahmen Kaiser das Kaisergebirge bildet, und setzen typisch "kaiserliche" Akzente. Es ist die attraktivste Gebirgsgruppe der Ostalpen. Er fasziniert durch seinen Formenreichtum. Die Rundtour führt uns auf einen der schönsten Aussichtspunkte, den Stripsenkopf. Eine abwechslungsreiche Wanderung erwartet uns. Sanfte Almen, wechseln ab mit dunklen Waldseen und tief eingeschnittenen Tälern. Wir begegnen auch immer wieder der Wildheit des Gebirgsstockes.

 

Griesenau - Feldberg - Stripsenjochhaus
12 km
1300 m
500 m
6:00 h
Griesenau - Feldberg - Stripsenjochhaus

1.  Tag
Am 1. Tag reisen wir mit dem Zug und Bus nach Griesenau im Kaisertal. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Nach der langen Anreise, sind wir froh, heute die Wanderschuhe anzuziehen und uns auf die Umrundung des Kaisergebirges zu machen. Wir wandern nördlich des Kaiserbachtals auf einer Flurstrasse hoch zur Scheibenbühelalm. Von hier aus haben wir eine tolle Sicht auf den Walchsee und den Zahmen Kaiser. Über den Bergrücken geht es hoch zum Feldberg. Von hier aus sehen wir unser Ziel das Stripsenjochhaus. Vorher steigen wir aber noch auf den Tristecken und auf den Stripsenkopf. Vor uns deht sich das Kaiserbachtal aus und wir haben die Nordwand des Wilden Kaisers vor uns. Wir steigen in Serpentinen ab zum Stripsenjoch, wo wir übernachten. Übernachtung Berghotel


Stripsenjochhaus - Hintersteinersee
10 km
1048 m
1000 m
6:15 h
Stripsenjochhaus - Hintersteinersee

3. Tag

Wir steigen zuerst ab zum Waldreichen Kessel von Hinterbärenbad. Wir folgen dem Bettlersteig. Dieser führt an schattigen Nordwesthängen über Gräben und Rücken in stetigem Zickzack der Kaindlhütte entgegen. Auf ausgetretenen Pfaden führt der Weg weiter Richtung Hocheck. Von da aus haben wir einen Blick bis nach Kufstein. Durch Wald und Weiden geht es runter zum Hintersteinersee, wo wir in einer Pension übernachten.


Hintersteinersee - Gaudeamushütte
13.5 km
1000 m
600 m
7:00 h
Hintersteinersee - Gaudeamushütte

4. Tag

Vom Hintersteinersee aus steigen wir hoch zur Steiner Hochalm wo wir auf den Wilden-Kaiser-Steig treffen. Diesem folgen wir  die nächsten eineinhalb Tagesetappen. Entlang von Felswänden und über Geröllhalden hinweg führt der sogenannte "Jägersteig" danach durch einen Waldgürtel. Durch schattigen Buchenwald und schönen Weiden steigen wir sanft hoch. Ein stetiges Auf und Ab durch Latschengassen und Buschwerk, abwechselnd lichtem Wald und Geröllfeldern führt uns der Weg zur Gruttenhütte. Von hier geht es auf dem Jubiläumssteig, wo wir die Schlüsselpassage zu meistern haben. Drahtseile, Eisenklammern und Eisenleitern erweisen uns wertvolle Dienste. Einige luftige Stellen sind zu meistern bevor es runter zur Gaudeamushütte geht wo wir übernachten.

 


Gaudeamushütte - Griesenau
11.5 km
730 m
1150 m
7:00 h
Gaudeamushütte - Griesenau

5. Tag

Von der Gaudeamushütte steigen wir auf zur Baumgartenalm. Von da aus geht es weiter auf  dem "Schafwegl". Zuerst führt der Weg über grasige Hänge. Dann geht es in stetigem Auf und Ab über felsige Bänder und Geröll in steilem Gelände. Nun folgt der Weg dem Niederkaiser durch welligen Latschen - und Grasrücken. Wir steigen auf einem Forstweg hinunter zur Griesenau. Hier übernachten wir nocheinmal.

6. Tag

Heute fahren wir mit dem öffentlichen Verkehr nach der  ereignisreichen Umrundung des Wilden Kaisers nach Hause.